Der Sportverein Egg liegt im schönen Unterallgäu und zählt mittlerweile über 500 Mitglieder. Dem Verein stehen zwei
Sportplätze; eine Turnhalle und ein Vereinsheim zur Verfügung. Sportlich bietet der SV Egg für jeden etwas. Breiten-
und Freizeitsport sind bei uns ebenso zu Hause wie Wettkampfsport.
Ein besonderes Anliegen des Vereins ist auch die Jugendförderung.
In den sechs Abteilungen unseres Vereins stehen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen eine Vielzahl an
Sportmöglichkeiten zur Verfügung.
Da in mehreren umliegende Gemeinden bereits Fußball gespielt wurde und talentierte Egger für den FC Westerheim
die Fußballstiefel schnürten, reifte auch in Egg der Gedanke einen Sportverein zu gründen. Der Bau eines Sportplatzes
war der erste Schritt zur Verwirklichung dieses Zieles. Unser Altbürgermeister Josef Braunmiller hatte die Zeichen der
Zeit erkannt und unterstützte dieses Projekt mit seiner ganzen Schaffenskraft. Er, seine fußballbegeisterten Söhne,
Schulleiter Josef Veh, Paul Stury und Alois Kranich waren die treibenden Kräfte, welche die Gründung des SVE mit viel
persönlichem Einsatz ermöglichten.

Am 01.02.1968 um 14.00 Uhr wurde im Gasthaus Kreuz die Gründungssitzung des Sportvereins Egg 1968 e. V.
abgehalten. Der Gründungsvorstand setzte sich wie folgt zusammen:

1. Vorstand Josef Veh
2. Vorstand Paul Stury
3. Vorstand Johann Braunmiller
Schriftführer Adolf Fackler
Beisitzer Josef Notz / Alois Kranich

Nach dem Sportplatzbau 1968 folgte 1969 der Bau der Turnhalle. 1973 erbaute der Sportverein zusammen mit dem
Schützenverein das erste Heim - das erste richtige zu Hause. Man zog von der Gemeindehütte die neben dem
Parkplatz stand in die neuen Räumlichkeiten. Es folgte 1978 der Bau des Trainingsplatzes mit Flutlicht auf der Kößler-
Wiese. 1980 wurde das Hauptspielfeld vergrößert und eine Terrasse aufgeschüttet. Auf diese Terrasse wurde 1984 eine
Tribüne mit einem Fassungsvermögen von ca. 300 Zuschauern erbaut. Das Glanzstück des Vereins wurde das neue
Sportheim. Mit dem Bau wurde im Oktober 1992 begonnen - eingeweiht wurde es nach einer Rekordbauzeit an
Pfingsten 1993. Alle Mitglieder halfen fleißig mit und erbrachten fast 7.000 freiwillige Arbeitsstunden. In
Bauherrengemeinschaft mit der Gemeinde Egg wurde 2002 mit der neuen Turnhalle ein weiterer Meilenstein in der
Vereinsgeschichte seiner Bestimmung übergeben.
Das Vereinsheim Sportplatz mit Tribüne Die Turnhalle Günztalarena
 
Getränke Schöpf - Babenhausen
Günztaler Treppenbau - Sontheim
Raiffeisenbank Iller-Roth-Günz
Der SV Egg auf YouTube
Der SV Egg auf Facebook
Nach oben
© Copyright 2017 SV Egg an der Günz e.V
Alle Rechte vorbehalten